News / Termine

"Pffhhh..." + Wiederaufnahmen

Pffhhh... Ein GummiSchlauchspiel

Nach der Premiere im tanzhaus nrw ist die neue Produktion für junges Publikum Pffhhh... - Ein Gummi-Schlauchspiel  als nächstes hier zu sehen:

26. Februar 2017, 14 + 16 Uhr, Spinrag Festival, Belgien
29. April 2017 Theater in der Brotfabrik, Bonn 

Fahrradschlauch-Schnecken, Reifen-Möbel, Luftpumpen-Küsse und mittendrin eine Tänzerin, die sich bewegt als wäre sie aus Gummi! Scheinbar knochenlos und recht biegsam treibt das Gummi-Mädchen durch ihre eigene Welt. Dort lässt sich alles verdrehen, zusammenquetschen, aufpusten und formen. Es quietscht, es knarzt und pfeift. Pffhhh... Das tanzfuchs-Team haucht Fahrradschläuchen und Gummi-Reifen neues Leben ein, kreiert andere Erfahrungsräume jenseits des Bekannten und verwandelt die Dinge in Wegbegleiter der Tänzerin. Alles ist wandel- und veränderbar, aber nie von Dauer. 
Pffhhh...  ist Teil des Performanceprojekts RESPACE über das Verhältnis von Raum, Erinnerung, Sound und Performance des Labels tanzfuchs PRODUKTION unter Leitung von Barbara Fuchs. Die Kölner Künstlerin stellt sowohl die Auseinandersetzung mit Raumkonzepten als auch die Verschränkung von Bewegung und lautmalerischer Elektro-Komposition in das Zentrum ihrer Arbeiten.

Künstlerische Leitung: Barbara Fuchs
Performance: Emily Welther 
Musik: Jörg Ritzenhoff
Choreografische Assistenz: Odile Foehl 
Bühne: Barbara Fuchs
Kostüme: Sabine Kreiter
P&Ö-Arbeit: Kerstin Rosemann.

Eine tanzfuchs PRODUKTION, koproduziert durch das tanzhaus nrw im Rahmen von Take-off: Junger Tanz, gefördert durch die Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Weiterhin koproduziert durch BARNES CROSSING Freiraum für TanzPerformanceKunst. Die Produktion wird darüber hinaus gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW sowie das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste. Weiterhin gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e.V. tanzfuchs PRODUKTION wird von der RheinEnergie Stiftung Kultur gefördert. 

 

Wiederaufnahmen "FrierSchlotterSchwitz" & "BOING!"

Am 18. November 2016 war die Wiederaufnahme von FrierSchlotterSchwitz im Badischen Staatstheater Karlsruhe. Das Tanztheaterstück für alle ab 3 Jahren ist noch einmal am 30. Dezember zu sehen.
Bibbernd in der Ecke stehen, Hitze, die einen umhaut, ein knallroter Kopf mit blauen Lippen, vor Kälte mit den Zähnen klappern oder sich dahinschmelzend in den Schatten flüchten: Temperaturen wirken sich sofort auf den Körper aus und verändern Bewegungen. Und es gibt Parallelen zwischen Temperatur und Temperament: aufgeregt, schnell, warm, ruhig, dunkel, kalt, flüchtig und mild. Zwei Darsteller geben sich den elementaren Phänomenen des Auf und Ab der Temperaturen hin. Sie laufen heiß und bewahren einen kühlen Kopf. Eine Prüfung wird FrierSchlotterSchwitz für das Ensemble des JUNGEN STAATSTHEATERS sein. Erstmals müssen sich die Schauspieler ganz auf ihren Körper verlassen und sich mit dem Tanz als Ausdrucksmittel auseinandersetzen.

Die Gastregie BOING! für das tjg Dresden wird vom 7.-10. Februar 2017 wiederaufgenommen.
Ich stoße Dich an – BOING! – und was machst Du? Vielleicht hältst Du gerade noch das Gleichgewicht. Oder Du fällst einfach um. Oder Du stößt mit Deinem Körper gleich den Nächsten an – nochmal BOING! Drei experimentierfreudige und abenteuerlustige Darsteller entdecken den Zusammenhang von Ursache und Wirkung in einer Inszenierung über das Anstoßen, Umfallen und Wiederaufstehen. 

 

Weitere Spieltermine 2017
 
3.-5. Februar 2017 BIO - Eine Erinnerungskakophonie (AT) PREMIERE, Barnes Crossing
 12.-15. März 2017 Alles im Eimer,! Theater am Gleis, Winterthur, Schweiz
 6. Mai 2017 Alles im Eimer!, Excercierhalle Oldenburg, Oldernburger Tanztage
 7. Mai 2017 Kopffüßler, Excercierhalle Oldenburg, Oldenburger Tanztage
 8.-9. Mai 2017 PlusMinus, Excercierhalle Oldenburg, Oldenburger Tanztage